„Die Attraktivität des dualen Bildungssystems lässt nach“

Bildung & Forschung

Am Freitag trafen sich die Kreis-Jusos zum Arbeitskreis „Arbeit, Bildung & Inklusion“ im Willy-Brandt-Haus in Ahlen. Dort wurde Günter Holz, SPD-Kreistagsmitglied im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport, von den Nachwuchspolitikern empfangen, um einen Einstieg in die Arbeitsmarktsituation für Schulabsolventen zu geben: „Die Attraktivität des dualen Bildungssystems lässt nach“, betonte der Arbeitsmarktexperte gleich zu Beginn der Sitzung und mutmaßte: „Grund hierfür könnte die Bildungsrendite sein, die beim Studium mit Abitur am höchsten liegt.“ 

Gemeint ist damit der monetäre Ertrag aus einer Bildungsinvestition in Kosten wie Studiengebühren und entgangenem Einkommen während des Studiums. Im August kamen im Kreis Warendorf rein rechnerisch auf jeden der 174 Bewerber 1,66 Lehrstellen. „Bundesweit immatrikulieren sich genau so viele Erstsemester an den Hochschulen wie neue Ausbildungsverträge unterschrieben werden“, fuhr Günter Holz fort. Er begründete diese Entwicklung unter anderem mit dem Entstehen von Fachhochschulen seit den 60er Jahren, seitdem auch mehr sogenannte Arbeiterkinder ein Studium beginnen. Hinzu kämen die geburtenschwachen Jahrgänge, die sich jetzt in den Arbeitsmarktstatistiken nieder schlagen. Ein Juso stellte fest, dass, obwohl sich die durchschnittlichen Abschlussnoten verbessert haben, die Ausbilder zunehmend über die mangelnde Qualifikation der Bewerber klagen: „Was ist das Abitur heute noch wert?“

In der anschließenden Diskussionsrunde fasste der Organisator des Arbeitskreises, Sebastian Meyberg, den Vortrag zusammen: „Die duale Ausbildung hat ein Imageproblem. Wir sollten überlegen, wie wir Unternehmen und Schulabsolventen besser zusammenführen können.“ Meyberg verwies dabei auf die hohe Zahl der Studienabbrecher und schlug vor, zunächst mit den Ausbildungsstätten und Berufsschulen ins Gespräch zu kommen. Die Betriebe im Kreis wurden deshalb eingeladen, sich für eine gemeinsame Terminfindung zu melden – info@jusos-kreis-warendorf.de

 
 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 579615 -